Cover Schluss mit Mimimi

#57 Schluss mit Mimimi

Das ewige Hadern mit sich selbst bringt niemanden weiter. Das Gedankenkarussell der Selbstzweifel bringt uns schlaflose Nächste. Und die ewigen Jammerer nerven.  

Mit Schreibcoach Ulrike Zecher rede ich darüber, wie wir aus der Mimimi-Spirale rauskommen und unser Schicksal konstruktiv selbst in die Hand nehmen.

Ich bin jedenfalls begeistert, wie Gitte Härter es schafft, dieses komplexe Thema so gekonnt auf den Punkt zu bringen.

Shownotes

 Schluss mit Mimimi – 30 Minuten Wissen auf den Punkt gebracht von Gitte Härter, 2022, 90 Seiten Gabal Verlag

Bestellen bei Schweitzer Online

  1. Die wichtigsten Erkenntnisse in 1 bis 3 Sätzen

Das ewige Hadern mit sich selbst bringt niemanden weiter. Das Gedankenkarussell der Selbstzweifel bringt uns schlaflose Nächste. Und die ewigen Jammerer nerven.  Gitte zeigt auf, wie wir aus der Mimimi-Spirale rauskommen und unser Schicksal konstruktiv selbst in die Hand nehmen.

Kein Raum für Hätte, Hätte, Fahrradkette 😉

2. Was kannst Du für die Praxis rausziehen

  • Kognitive Verzerrungen:
    • Das autobiografische Gedächtnis – kennen wir unsere Datenbasis und Filter? Wichtig für Reflektion, weil wir nicht alles, was wir uns selbst erzählen, für bare Münze nehmen
    • Tiefschwarz oder rosarot – das Gloom-and-Doom-Denken – Pessimist und Optimist. 
    • Rückschaufehler – ich hätte es damals schon wissen können: nein konntest Du nicht. Wir können den Wissenstand zu einem früheren Zeitpunkt nicht fair beurteilen
    • Emotionales Schlussfolgern – die gefühlte Wahrheit. Weil ich ein schlechtes Gewissen habe, muss ich etwas falsch gemacht haben
    • Bestätigungsfehler – Beispiel Schlange an der Kasse 
    • Das größte Problem mit Annahmen ist, dass sie sich innerlich verfestigen. Wiederholen wir sie oft genug, verwechseln wir sie mit Fakten
  • Den Fokus neugierig auf sich richten. Welchen Teil der Situation habe ich verursacht? Möglichst konkret formulieren
  • Die Hemmschwellen vor dem Tun:
    • Ich kann nicht (ich glaube nicht zu können) Handlungsoptionen brainstormen
    • Ich mag nicht die Solution Aversion – wenn einem die Lösung nicht gefällt, leugnet man das Problem
    • Es ist zu spät – Das Zeitfenster zum Tun schließt sich nie! Es gibt kein Ablaufdatum fürs Handeln
  • Die Wenn-Dann-Ketten auflösen
    • Das Was: Schreib alles auf
    • Das Wie: die Wenn-Danns
  • Die vier Fragen zur Einordnung
    • Ist das eine Tatsache oder Annahme?
    • Mischen hier Denkfallen mit?
    • Will ich mir diesen Schuh anziehen?
    • Ist daran etwas veränderbar?
  • Achtung: es ist nicht fair, mit dem Gegenwarts-Ich das Vergangenheits-Ich zu verurteilen
  • Selbstwirksamkeit trainieren:
    • Gefühlsbewusstsein entwickeln: den Gefühlsregler nutzen Skala von 1 bis 10 für jedes betroffene Gefühl
    • Gutes Verhalten wahrnehmen, Kompetenz-Erleben und Handlungsergebnis-Erwartung fördern – klopf Dir öfter auf die Schulter
    • Eigenverantwortung: Entschuldige Dich – Klasse: die Do´s und Don´ts des Entschuldigens im Download

3. Das beste Beispiel / die beste Geschichte

Das Akronym MIST: Mimimi, Ich-Fokus, Schuldgefühle, Tun

Die Handlungsoptionen bei der Vordränglerin in den Downloads von Gitte

4. Was siehst Du kritisch? – Nichts

5. Was hat Dich zum Lachen gebracht

Beispiel: Frage wann das Baby kommt und die Frau ist nicht schwanger – da fällt mir die Geschichte von Klaus ein

6. Was war neu für Dich

  • Solution Aversion
  • Begriff „Nonpology: Die klassische Nonpology wird so
    formuliert, dass etwas einfach „falsch verstanden“ wurde oder „nicht so gemeint
    war“: Ich entschuldige mich, wenn sich jemand diskriminiert gefühlt hat./Es tut mir
    leid, dass du das so aufgefasst hast. Bitte nicht relativieren oder in Abrede stellen!

7. Warum muss man dieses Buch gelesen haben – oder auch nicht

Ich bin begeistert, wie Gitte es schafft, dieses komplexe Thema so gekonnt auf den Punkt zu bringen. Als Lebensbüchlein für sich selbst oder als Geschenk ganz wunderbar, auch für Berufsoptimisten wie mich ein echter Lese- und Erkenntnisgenuss.

Angelas ausführliche Lesenotizen

Meine Lesenotizen kannst Du per Mail unter angela@kanzleioptimisten.de bei mir anfordern.

Oder Du kommst in den Leseoptimisten-Club. Hier diskutieren wir über dieses und andere Bücher und Du findest meine ausführlichen Lesenotizen zum Download. Ich freu mich, Dich dort zu treffen.

Kommentare Willkommen

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

  1. Liebe Angela,

    also diese Podcastfolge mit dir ist echt ein Gaudi gewesen. Und ich freue mich schon auf unseren zweiten Streich im Dezember – kurz vor der Weihnachtszeit.

    Oh, du fröhliche … das wird bestimmt wieder richtig gut.

    Herzliche Grüße,

    Ulrike

Schreibe einen Kommentar