Cover Raus aus der Dauerkrise

#41 Raus aus der Dauerkrise

Raus aus der ewigen Dauerkrise – Mit dem Denken von morgen die Probleme von heute lösen.

Maren Urner startet ihr Buch mit der Frage „Hast Du das Leben wirklich verstanden?“ und nimmt die Leser mit auf die Reise in unsere Denkprozesse.

Mit StB Peter Kusel tausche ich mich aus, wie wir vom statischen zum dynamischen Denken kommen und vom Problemdenken in den Lösungsmodus kommen.

von Maren Urner, Drömer Verlag, Mai 2021, 253 Seiten
Bestellen über Schweitzer Fachinformationen #suppertyourlocals

Shownotes

Passende Lesetipps

  • Ulrich Warnke „Quantenphysik der Spiritualität“
  • Dalai Lama und Desmond Tutu „Das Buch der Freude“
  • Gerd Gigerenzer „Klick. Wie wir in der digitalen Welt die Kontrolle behalten“ und „Risiko“
  • Walter Krämer „So lügt man mit Statistik“
  • Jonathan Salk „A New Reality: Human Evolution for a Sustainable Future“
  • Marta Zaraska „Growing Young: How Friendship, Optimism and Kindness can Help you live to 100“

https://correctiv.org/ CORRECTIV – Recherchen für die Gesellschaft

https://squirrel-news.net/de/ – konstruktiver Nachrichtendienst mit lösungsorientierten Berichten

Stolperfrage, die mir Peter für den Impulskipferl Adventskalender geschickt hat

„Glaubst Du, das Leben verstanden zu haben?“ zieht sich als roter Faden durchs Buch.

Unmöglich zu beantworten, wer Ja sagt ist entweder der Papst oder Donald Trump und selbst da hab ich meine Zweifel. Und die einzig wirklich wahre Antwort lautet 42 😉

Die wichtigsten Erkenntnisse in 1 bis 3 Sätzen

Alles beginnt im Kopf. Das ist Gut und Schlecht – Gut, weil wir es in der Hand haben, was wir denken und damit fühlen und wie wir handeln. Schlecht, weil unser Gehirn ein faules Gewohnheitstier ist, das evolutionär bedingt den ressourcenschonendsten Gedankenweg wählt.

Maren zeigt auf, wie wir uns von der dunklen Seite der Macht abwenden und unser Hirn vernünftig einsetzen können.

„Worum geht es wirklich?“ Dynamisches statt Statisches Denken praktizieren

 

Das Buch ist für mich ein Kopfrüttler, habe Maren immer wieder vor mir gesehen, wie sie mich an den Schultern packt, schüttelt und ruft „Denk nach, mach was draus, was bedeutet das für Dich“

 

Weitere 6 Seiten Lesenotizen kannst Du gern bei mir anfordern. Und am Besten, Du liest das Buch 😉

 

Kommentare Willkommen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.