Startseite Foren Leseempfehlungen Stell Dir vor… von Rob Hopkins

Schlagwörter: , , ,

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Autor
    Beiträge
  • #1851

    Gerade gelesen: Stell Dir vor… Mit Mut und Fantasie die Welt verändern von Rob Hopkins

    Ich mag die Eingangsfrage am allermeisten: Was, wenn sich alles zum Guten wendet?
    Eine grundoptimistische Annahme, die meinem Wesen entspricht. Rob zeigt dabei auf, dass wir verlernt haben, das Gute Ende zu denken. Das unsere Utopien immer mehr Dystopien sind und ermuntert mit Beispielen dazu, sich eine wünschenswerte Welt auszumalen. Das ist viel weniger idealistisch als es im ersten Moment klingt.

    Und ich bin immer wieder erstaunt, welche Bewegungen es weltweit und in Deutschland gibt, von denen ich noch nichts gehört habe: https://www.transition-initiativen.org/
    Im Buch werden sie als positive Beispiele für ein lebenswertes Miteinander in den Städten und Nachbarschaften genannt. Echt toll, was die auf die Beine stellen.

    #1965
    Jasmin Di Pardo
    Teilnehmer

    Liest sich ja auch wieder fantastisch 🙂

    Wir können die Welt nur verändern, wenn wir sie uns schön denken – ein grandioser Gedanke, der in diesem Buch steckt.

    Habe ich direkt mal auf meine Liste gepackt. Danke dir 🙂

    #1981

    Prima, Jasmin. Dann bin ich gespannt auf Dein Feedback, wenn Du es gelesen hast. Für mich ist dieses Buch der positive Teil zu „Erzählende Affen“. Kapitel 6 lautet passenderweise „Was, wenn wir bessere Geschichtenerzähler*innen werden?“ Und – als wäre das Kapitel für mich geschrieben worden 😉 – Kapitel 7 „Was, wenn wir bessere Fragen stellen?“

    Viel Freude beim Lesen.

    #1985
    Jasmin Di Pardo
    Teilnehmer

    Das ist ja ulkig mit Kapitel 7 😀

    Danke dir – ich werde berichten 😉

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.